Investitionen

Investitionen

Im hohen zweistelligen Bereich investiert

Jeder weiß es: Investitionen sind Investitionen in die Zukunft. Insofern hat Köbig seit der Jahrtausendwende erheblich in die Zukunft investiert. Im hohen zweistelligen Bereich. Und stets antizyklisch.

Jüngstes Investitionsgroßprojekt war das neue Zentrallager in Mainz-Hechtsheim für den Geschäftsbereich Haustechnik. Kosten: elf Millionen Euro. Dort lassen sich bis zu 30.000 Artikel aus dem Produktspektrum Sanitär und Heizung unterbringen.

Fünf Millionen Euro kostete der „Köbig-BauPark“ am Mainzer Stammsitz in der Rheinallee. Wohl nirgendwo sonst ist die Anwendung von Artikeln fürs Bauen, Wohnen und Modernisieren so „baunah“ zu sehen. Wir nennen es unser „Haus-im-Haus-Konzept“.

Rund 30 Millionen Euro investierte Köbig seit dem „Millennium“ in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Zunächst in ein Fliesen-Logistikzentrum und einen Verwaltungstrakt. Dann in eine Baustoffhalle mit Betriebsgebäude, Freilager und LKW-Werkstatt. In einen Baukomplex für den Geschäftsbereich Haustechnik. Von den jährlichen Ersatzinvestitionen ganz zu schweigen, etwa in den Fuhrpark oder in den Niederlassungen.