Wohngesundheit

Wohngesundheit mit System

Was ist Wohngesundheit?

Ein schadstoffgeprüftes Haus mit einer sehr guten Innenraum­luft ist die Grundlage für ein gesundes Leben. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Schwindel, Hautaus­schläge, Asthma – die Liste der Krankheitssymptome die durch Schadstoffe im Haus verursacht werden können, ist lang. Sie dünsten aus Wänden und Böden aus oder stecken in Möbeln. Auch wir selbst verursachen Schadstoffe. Wichtig für ein wohn­gesundes Haus ist deshalb die richtige Baustoffauswahl, damit möglichst wenig Schadstoffe ins Haus gelangen und eine gute Lüftung. Nicht nur Schadstoffe in der Raumluft zählen zu den Stichwörtern der Wohngesundheit, auch Elektrosmog, an­dauernde Lärmbelästigung, viel gesundes Tageslicht und ein sommerlicher Hitzeschutz sind Bestandteile eines dauerhaften gesunden Lebens.

Warum ist Wohngesundheit so wichtig?

Die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) an die Gebäudehülle sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Die Häuser werden deshalb aus energetischen Gründen immer luftdichter. Konnten früher Schadstoffe durch die luftdurch­lässige Gebäudehülle nach außen und frische Luft nach innen gelangen, findet dieser Luftaustausch In neuen, energiespa­renden, luftdicht gebauten oder sanierten Gebäuden nicht mehr statt. So können sich Schadstoffe im Gebäudeinneren anreichern. Deshalb müssen gesundheitsschädliche Schad­stoffemissionen aus Bau- und Ausbaustoffen reduziert werden. Ein der Nutzung angepasster Luftwechsel ist ebenso ein wichtiger Faktor für gesünderes Wohnen. Eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung ist hier eine optimale Lösung.

Gesündere Gebäude zum Arbeiten, Wohnen und Leben

Gesundheit ist uns wichtig. Daher sind wir überzeugt, dass gesundes Bauen kein Luxus sein sollte. Profitieren Sie von einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis zugunsten Ihrer Lebensqualität.